SoVD Hamburg

Sie befinden sich hier: Sozialverband Deutschland e.V. > Veranstaltungen > Hamburger Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus


Hamburger Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus

Diskussionsabend 'Gesundheit ist doch eine Ware!'

19 Uhr im Klub (Gewerkschaftshaus), Besenbinderhof 62, 20097 Hamburg-St. Georg

(Termin: 29.11.2017)

Spätestens seit der Privatisierung ist klar: Gesundheit ist doch eine Ware! Der Asklepios-Konzern hier in Hamburg zeigt dies in aller Deutlichkeit. Durch den Personalnotstand, die fehlende Zeit für Händedesinfektion und die schnelle Entlassungen von Patientinnen und Patienten, die der Pflege bedürfen. Unter diesen Bedingungen eine menschliche, den ethischen Anforderungen entsprechende Pflege zu leisten, kommt im Alltag immer häufiger unter die Räder. Oft werden ethische Grenzen überschritten, was als Patientin oder Patient eigentlich unvorstellbar ist.

Zu Recht wehren sich inzwischen immer mehr Beschäftigte: sie machen "Dienst nach Hygiene-Vorschrift", gehen auf die Straße, treten in einigen Häusern in den Streik und erzwingen so Bettenschließungen. Sie kämpfen nicht alleine! Das Hamburger Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus, bestehend aus der Verbraucherzentrale, Sozialverband Deutschland (SoVD), dem Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt, dem ver.di-Landesbezirksfrauenrat u.v.m. unterstützt die Beschäftigten – denn Patientinnen und Patienten werden wir alle irgendwann mal!


Das Plakat zur Veranstaltung können Sie hier herunterladen.

Weiter Informationen zum Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus: 
www.pflegenotstand-hamburg.de




Service Navigation:


>> Zum Seitenanfang